Alles über die Verfilmung zu "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt"

Inhalt des Films

Die witzige Verfilmung des Comicromans "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt" handelt vom Schulalltag des elfjährigen Gregs, der unbedingt zu den Beliebtesten seiner Schule gehören möchte. Hierbei wird sich nah an den Vorlagen des mit schwarzweiß verzierten Zeichnungen Buchs orientiert und viele der trockenen und ironischen Witze aufgreift.

Greg hat es ale junger Teenager eben nicht leicht: Da ist Rodrick, sein älterer Bruder, der ihn ständig ärgert und versucht bloß zu stellen. Sein Bruder Manni, der ihn als kleiner Bruder dauernd nervt. Seine Eltern, die einfach nur peinlich sind - vor allem Gregs Mutter, die immer quer über den Schulhof irgendwelche peinlichen Sachen rufen muss!
Auch sein bester Freund Rowley, der nun wirklich nicht zu der coolsten Sorte gehört, trägt nicht wirklich dazu bei, dass Greg die Anerkennung von den anderen Cliquen erhält, die er gerne hätte, sodass die beiden Freunde oftmals "unter die Fittiche" der Schulrüpel genommen werden, wobei die Freundschaft zu Rowley auf die Probe gestellt werden soll. Auch Pattie, Gregs Erzfeindin, taucht immer wieder auf, um Greg zu provozieren.



Filmkritiken

Hier könnt Ihr eine sehr ausführliche Filmkritik zur Verfilmung des Comicromans "Gregs Tagebuch" lesen. Wie seht ihr das? Stimmt Ihr der Kritik zu?
Kritik Filme Welt

Der Trailer zum ersten Teil von "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt"(zu finden unter Youtube):

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License